Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Studieren in Neuseeland?
   NZ Infos und Karten
   Wetterbericht



http://myblog.de/candy-lounge

Gratis bloggen bei
myblog.de





Pu Pu, Regenwald, Erdbeben, Bobbys und Wale...

...das war mein Kurzurlaub zusammengefasst in sieben Worte...

Hallo Ihr Lieben,

Mat, Silke und ich sind gestern abend von unserem Kurztrip aus Golden Bay wiedergekommen. Es war mal wieder sehr schoen. In Golden Bay vergeht die Zeit irgendwie viel langsamer. Man hat immer das Gefuehl, dass man schon eine Ewigkeit da ist. Sehr relaxt. Wir hatten wieder eine sehr schoene Zeit mit Mats Family.

Pu Pu: ein paar Minuten von Mats Zuhause befinden sich die Pu Pu Springs, Wasser, das direkt aus der Erde kommt und zu fast 100% klar ist. Frueher konnte man dort tauchen und es fuehlte sich an, als ob man im All schwebt. Heute ist das leider verboten (sorry Papa!).

Regenwald: Silke, Mat und ich sind fuer einen Tag in den Regenwald abgetaucht. In der Naehe vom Heaphy Track befindet sich Shakesphere Flat. Das sind nur ein paar Stunden Fussmarsch, aber durch einen absolut nassen Wald - und das auch noch im Regen. Geschlafen haben wir in Schlafsaecken unter einer Plane. War zwar nicht supergemuetlich, aber trotzdem eine Erfahrung. Mitten in der Nacht ist der Mond fuer ein paar Minuten durch die Wolkendecke gestossen und hat den Wald in ein wirklich magisches Licht getaucht. Sah echt surreal aus. Konnte ich gar nicht glauben, was ich da sehe. Wahnsinn!!!

Erdbeben: zurueck aus dem Regenwald haben wir es uns bei Mats Eltern ordentlich gemuetlich gemacht, als auf einmal das Haus gebebt hat. War jetzt nicht besonders doll. Eher so, als ob zu Hause in Biesdorf ein LKW-Konvoy am Haus vorbeifaehrt und alles wackelt. War aber trotzdem ein Erdbeben der Staerke 5.4!!

Bobbys: Silke und ich haben in Golden Bay mal eine Einfuehrung ins Dairy farming, also das Betreiben einer Milchkuhfarm, erhalten. Gerade ist die Kalbsaison, bedeutet von 500 Kuehen, wollen etwa 450 ihre Kaelber austragen. Leider sind nicht alle Kaelber weiblich. Die maennlichen Kaelber sind meistens nicht zu gebrauchen. Das sind die Bobby Kaleber. Manchmal kommt auch ein schwaches weibliches Kalb zu den Bobbys. Die werden dann am Ende der Saison von allen Farmern der Region eingesammelt und anderweitig verwertet, Keine weiteren Frangen!

Wale: auf dem Rueckweg von Golden Bay haben wir eine Nacht in Nelson bei Mats Nana verbracht. Anschliessend sind wir die Ostkeuste entlang nach Kaikoura gefahren und Silke und ich waren Whale watching machen - Wale gucken! Wir haben drei grosse Pottwale gesehen. War schon beeindruckend, aber doch etwas entaeuschend. Man hat nur 10% des Wales gesehen und konnte sich so schlecht ein Bild von der eigentlichen Groesse machen.

Nun sind wir wieder zu Hause und der Alltag beginnt. Ich habe uebrigens noch einen neuen Job. Fuer einen Finanzberater mache ich Broschueren und eine Webseite. Ist ziemlich cool. Natuerlich darf ich das Studieren nicht vergessen

Ich hab euch lieb. Guckt euch mal die Bilder an, Christchurch Gallerie.

Candy

PS. Wenn hier keine Kommentare und Eintraege mehr von euch kommen, faellt es mir auch schwer hier regelmaessig zu berichten. ALSO: feedback bitte, ansonsten....@#!!!@%
16.8.06 07:28


Ausfluege kulinarischer Art

Hi Leute,

nachdem ich nun keine weiteren Ausfluege im Land der Kiwis und Schafe unternommen habe, moechte ich euch doch wenigstens ueber meine kulinarischen Ausfluege auf dem Laufenden halten. Denn, seit dem wir bei Llew wohnen, kommt jede Menge Exotisches auf den Tisch. Fuer mich waren ja der rohe Fisch und die Muscheln schon gewagt, aber in den knapp drei Wochen, die wir hier nun wohnen, gab es bis jetzt Hase, Ziege, Wildschwein, Makrele, Muttonbird (so ein Seevogel-Kueken - super salzig!!!) und Paua (absolute Feinschmeckerspezialitaet, da sehr selten!!!). Im grossen und ganzen war es sehr lecker. Ausser der Muttonbird. Zuviel fuer meine zarten Geschmacksnerven

Ansonsten gehts mir blendend. Arbeite viel, oder tue zumindest so. Wetter is so lala, auf einmal kommt der Schnee zurueck!! Kann ich ja nun gar nicht leiden, nachdem wir ja schon fast den Sommer hatten. Aber wenigstens blueht alles wunderschoen und die Voegel zwitschern immer noch...hihi...


Einen lieben Gruss an alle und danke fuer Anrufe und Kommentare.

Kussi.
Candy
23.8.06 00:44


Sieben Monate und mehr...

Hey da draussen,

ich habs ja versprochen, und auch, wenn nicht allzu viel passiert, ich meld mich ja, ich meld mich ja...

Ich habe letztens festgestellt, dass ich ja jetzt schon sieben Monate und ein paar Zerquetschte hier in Neuseeland bin. Wahnsinn, die Zeit ist ja verflogen!!!! Es kommt mir auch schon super lange weit weg vor, dass ich zu Hause in Berlin war.

Mir gehts auf jeden Fall sehr gut. Ich bin wahnsinnig happy hier in Christchurch. Muss zwar meinen Alltag neu ueberdenken, da zwei Jobs, Mat, Haus+Garten, und ach ja...Studium doch sehr zeitaufwendig sind. Hab jetzt aber wieder neuen Mut und Motivation gefasst und starte mal wieder durch.

Es ist immer noch Winter in Neuseeland. Die Sonne scheint, in unserem Garten rennen Eidechsen und irgendwelche Fasanen um die Wette. Voll schoen! Abbey, Llews Border Collie, geht mir maechtig auf die Neven, nun, da ich ihre beste Freundin bin. Allerdings verget jetzt auch keine Sekunde, in der sie nicht Aufmerksamkeit von mir will. Und wenn man dann mal keine Zeit dafuer hat, wird man mit boesen Blicken bestraft. Das hab ich nun davon. Gibt man den kleinen Finger... Ihr kennt das ja.

Ansonsten waren Mat und ich mal auf Cocktail-Tour in Christchurch. Lecker, lecker! Mats Schwester Jane hat uns gerade nachtraeglich fuer Mats Geburstag zum Fruehstueck eingeladen. Ihr seht, ich fall hier nicht vom Fleisch

Eigentlich sind auch immer Leute in unserem Haus unterwegs. Ob nun Mats Freunde oder Llews... Aber dafuer bin ich am Anbandeln mit nem netten Maedchen aus Chile, mit der ich zusammen in der Burrito Company arbeite. Tut gut mal wieder Girltalk zu machen. Ich setze auch grosse Hoffnungen af unsere Party am 9.11. Das Motto ist: Black Tie and Upper Class Bitches. Ich weiss nicht, ob ich das hier fuer meine Grosseltern uebersetzen soll. Heisst in etwas sowas wie: James Bond und Paris Hilton. Ich hab mir extra ein Designer Dress aus nem Second Hand Landen geholt. Voll cool. Man erwartet hier so um die 100 Leute und ich werde natuerlich alles fotografisch dokumentieren.

Uebrigens habe ich den ersten Schritt in Selbststaendigkeit getan. Das kann hier naemlich jeder einfach mal so eben mach. Nix mit Gewerbe anmelden und so. Ich hab jetzt meine Kommunikationsberatungsfirma C-Lounge. Mein erster Kunde ist der Finanztyp, fuer dne ich die Website und so mache.

Ansonsten ist in der Planung, bald ein neues Auto zu kaufen. Mat sagt, ich brauche eins, aber ich hab das Gefuehl, er will einfach nur noch einen neuen Oldtimer und ich soll nur das Alibi sein. Mir solls recht sein.

Dann stehen noch ein paar Ausfluege an. Muss uebernaechste Woche fuer zwei Tage nach Auckland. Dann am Ende des Monats langes Wochenende in Wellington. YaY!!!!! Wir gehen zu dieser Wearable Art Show und zu Te Papa (NZ Museum) und ueberhaupt ist Welly die coolste Stadt im Land. Zum Glueck wohnt ja mein Freund Liam nun in Welly, so dass ich nicht auf mein Standardfruehstueck a la Eggs Benedict verzichten muss.

Okay, genug geschwafelt. Hier ist alles schick. Das sollte jettz erst mal reichen. Ich will ja nicht immer jeden Kinobesuch oder Bienenstich dolumentieren.

Hab euch alle lieb und vermisse euch. Kuesse an alle. Besonders an meine Mami und Schwester!!!! Bitte alle anderen nicht traurig sein. Ich hab nen Koffer voll mit Kuessen fuer alle
27.8.06 02:25


Schief und krumm...

Schoene Sch***

Da geh ich einmal zu nem anderen Friseur, will bloss meinen Pony nachschneiden lassen und schon hab ich den Salat....alles schief und krumm!!! Und ich bloede Kuh hab auch noch nen Dollar Trinkgeld gegeben.

TINE!!!! Wo bist du... Meine Haare brauchen dich


Naja, abgesehen davon ist alles schick. Ich wollte euch noch mal meine Strasse beschreiben. Wir wohnen ja eigentlich Aratoro Place. Die Strasse geht von der McComacks Bay Road ab. So ungefaehr 200 muss man laufen, dann kommt man zu einem Kiesweg, der dann, entlang nem Abwasserfluesschen, zu unserem Schloesschen fuehrt. Hier in "meiner" Gegend sagen sich noch Fuchs und Hase Gute Nacht...oder zumindest alle Nachbarn Guten Tag. Jede Omi am Fenster und jedes kleine Kind winkt immer fein und sagt "Hi". Hach, und die Kiddis spielen auch noch auf der Strasse, unbeeindruckt von den paar Auto, die hier mal langfahren. Dat is ne Idylle sag ich euch. Herrrrrlich


So, ich meide heute den Spiegel und gehe morgen zu nem asiatischen Friseurladen. Die sind billiger und verstehen mich auch nicht...macht also keinen Unterschied zum Kiwifriseur


See ya later,

Candy

PS. Ich krieg bald ein Auto Muss noch meinen Kiwifuehrerschein machen. Dafuer mal eben nen easy Theorietest bestehen, 84 Dollar zahlen und ab geht die Luzie...
30.8.06 08:26





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung